Der Sammlerring Australia e.V. ist eine Arbeits- und Forschungsgemeinschaft. Sie wurde am 27. September 1986 in Düsseldorf gegründet. Wir sind ein eingetragener  Verein mit  ... Der Sammlerring Australia e.V. gibt regelmäßig einen Rundbrief in überwiegend deutscher Sprache heraus, den “Bumerang”.
Über uns
unsere Zeitschrift
© Copyright Sammlerring Australia e.V. 2015
Sammlerring Australia e.V. Arbeits und Forschungsgemeinschaft gegründet 1986
unsere Rundsendedienst
Der Sammlerring Australia e.V. hat einen eigenen Rundsendedienst
mehr ... mehr ...
Aktuelles: Ein paar mehr Fundstücke aus Ebay, siehe links Aus der Wühlkiste: Am   30.09.17   fand   in   Speyer   die   „SPIREX   17“,   eine   Rang   3   -   Ausstellung   mit Jugend-Klasse     und     Martin-Luther-Sonderschau     anlässlich     des     110-jähr igen Bestehens   des   Briefmarkensammlervereins   Speyer   (BSV)   statt.   Wie   immer   bei solchen    Veranstaltungen    waren    auch    einige    Händler    anwesend.    Obwohl    das Angebot   sehr   klein   ist,   lohnt   es   sich   immer   wieder   den   Bestand   an   australischen Briefen durc hzusehen. So befand sich auch dieses häufig zu findende Aero- gramm   von   1966   für   1,00    €   in   einer   Wühlkiste.   Allerdings      gibt   es   hier   eine Besonderheit.                  Bei genauem    Hinsehen    erkennt    man die   Abart   „Bruch   im   linken Flügel“.   Diese   seltene   Abart   -   nicht im    Roggenkämper    enthal ten      -      wurde      2017      von      dem australischen           Händler                                                                    T.   Weller   für   80   A$   angeboten   und auch verkauft.
weiter
Mitglied werden
mehr ... mehr ...
Hier können Sie den Aufnahme- antrag für die Mitgliedschaft auf ihren Rechner laden
ebay …….
Hier finden sie Aktuelles, Unmögliches, Falsches, Wissenswertes aus der aktuellen Ebay Auswertung
mehr ...
Aus der Wühlkiste II: Dieser   Tage   fand   in   Sindelfingen   die   jährliche   internationale   Briefmarkenbörse   statt,   wieder   ein   Anlass ungezählte   Kisten   zu   durchwühlen.   Im   Gegensatz   zum   vorherigen   Jahr   fand   ich   zwar   keine   echten Schnäppchen aber do ch einige interessante Briefe, darunter dieses Aerogramm: Eigentlich   nichts   besonderes,   bis   auf   den   Stempel:   Bathurstcamp   23.5.1950.   Ein   Internierungslager   in Bathurst war mir unbekannt. Eine Recherche im Internet klärte diese Frage. Ein Armeelager   der   „Second Australian   Imperial   Force‘s   1st Armoured   Division“   wurde   in   Bathurst   1940 eingerichtet.   Nach   dem   Krieg   wurde   das   Lager   als   ein   „Migranten   Empfangs-   und   Trainingscenter“ genutzt.     Die     erste     Gruppe     Migranten erreichte    Bathurst    1948,    zeitweilig    hatte das   Lager   bis   zu   10.000   Bewohner.   Das Lager   hatte   die   vollständige   Infrastruktur einer   Stadt,   mit   Krankenhaus   und   einem (siehe Abbildung   links)   Postamt   mit   vollem Funktionsumfang;        also        dürfte        die Abstemplung      BATHURSTCAMP      nicht selten     sein.     Das     Lager     wurde     1952 gwschlossen. An     der     Stelle     des     damaligen     Lagers befindet   sich   heute   in   der   Limekilns   Road eine Informationstafel über das Camp. Quellen: v = 3037290 http://www.230battalion.org.au/Msssemorials/Kelso.htm
Frohe Weihnachten und ein glückliches erfolgreiches neues Jahr wünscht Ihnen der Sammlerring Australia e.V.